29. Spieltag: Spielbericht

Werder Bremen – VfL Bochum

(Spielbericht erstellt aus meinem Live-Blog bei Twitter.)

Vor dem Spiel

Werder also heute gegen Bochum. Wichtigstes Spiel des Jahres: Vor dem zweiten Nordderby bloß nicht den Rasen kaputt treten. Werder schont
ganz überraschend die halbe Startelf vom Mittwoch. Ist das Schiebung
beim Kampf um Platz 13? Um Hannover eins auszuwischen?
Werder haut Bochum zuhause traditionell die Hütte voll. Bis auf letzte Saison, wo Bochum das Abseitstor des Jahrzehnts erzielte. Das Premiere Expertenduo kommt zum Schluss, dass am 29. Spieltag doch recht viele Mannschaften gewinnen müssen. Sensationell.

Aufstellungen

Werder: Wiese – Prödl, Merte, Naldo, Tosic (!) – Frings, Tziolis, Niemeyer, Diego – Almeida, Rosenberg

Bochum: Fernandes – Concha, Maltritz, Mavraj, Yahia – Imhof, Pfertzel – Freier, Dabrowski, Bönig – Sestak

Das Spiel

1' Spiel läuft und Diego bleibt gleich mal am Mittelkreis liegen nachdem er den Ball vertändelt hatte. Özil macht sich warm.

4' Erste Ecke Werder nach abgefälschtem Almeida-Schuss. Bringt nichts ein. Diego scheint wieder rund zu laufen.

7' Diego führt einen Freistoß schnell per Hacke auf Almeida aus, aber von Schiri Perl zurückgepfiffen. Schade.

9' Erste gute
Chance Werder: Diego schickt Tosic, der mit guter Flanke auf Rosenberg.
Der Schwede bekommt den Ball aber nicht aufs Tor.

12' Ausrichtung
ist klar: Werder spielt nach vorne, der VfL steht hinten drin und
wartet auf Kontermöglichkeiten. Bislang vergeblich.

16' Werder – Bochum 0:1, Sestak. Joah, kann man so machen. Steilpass von Pfertzel auf Sestak, der frei durch ist und Wiese tunnelt.

18' Man kann nun
wirklich nicht sagen,dass sich das Tor angekündigt hätte. Bochum nahm
bislang nicht am Spiel teil. Dann aber gleich richtig.

21' Frings flankt
aus dem Rückraum auf Almeida, der per Kopf vom 11m-Punkt abtropfen
lässt. Rosenberg trifft jedoch den Ball nicht richtig.

23' Diego dribbelt durchs Mittelfeld, findet keine Anspielmöglichkeit und versucht es mal selbst. Ungefährlicher Schuss.

25' Wenigstens
sind wir nicht die einzigen, die trotz klarer Überlegenheit
zurückliegen. In diesem Sinne schöne Grüße nach München.

27' Die Oskurve singt "Scheiß HSV" und "Über Hamburg fahr'n wir nach Berlin". Auch das zeigt die Wichtigkeit dieses Spiels.

32' Beste Chance
Werder. Naldo und Almeida mit Kopfballverlängerung, Rosenberg nimmt gut
mit, aber bolzt dann 25m drüber. Oh man.

33' Frings holt
sich die 5. Gelbe und darf in Köln zuschauen. Freistoß Bochum aus 20m
Sestak knapp rechts vorbei. 2. Chance Bochum.

37' Also Bochum
macht das schon geschickt, bis 35m vor dem Tor lässt man Werder freie
Bahn und macht dann die 15m vor dem Strafraum ganz eng.

39' Frings mit
ganz starker Vorarbeit auf Rosenberg, der wartet lange auf die Lücke
gegen Fernandes, aber scheitert dann aus spitzem Winkel.

43' Tziolis und Niemeyer sehr aktiv im Spielaufbau, aber erwartungsgemäß ohne kreative Geistesblitze.

44' Werder – Bochum 0:2, Sestak. Zweiter Konter – zweites Gegentor. Wieder Sestak. Auf einer Naivitätsskala von 1-10 liegt Werder heute bei 13.

45' Kurz vor dem
Tor war Diego zu eigensinnig. Statt auf den neben ihm völlig freien
Almeida abzuspielen schießt er selbst drauf.

Halbzeit: Werder
– Bochum 0:2.
Auch die Fans haben gemerkt, dass es noch nicht gegen den HSV
geht und quittieren die Leistung mit Pfiffen.
Ich fühle mich gerade ganz stark an die Rückrunden '07 und '08 erinnert. Ecke für Werder, der Gegner macht das Tor. Sind bei über 20
Grad im Schatten Sprints vom gegnerischem Strafraum zurück zum Eigenen
für einen Fußballprofi überhaupt zumutbar?

Zur Strafe schaue ich jetzt im ZDF dem Lichter beim Kochen zu.

46' Wir spielen weiter. Özil jetzt im Spiel für Frings. Prödl sieht Gelb.

52' Diego sieht
Gelb. Kommentator Lindemann: "Die Bochumer haben schon ihren Ruppsack
dabei." Nein, hat er gar nicht gesagt: "Rucksack"!

55' Werder –
Bochum 1:2, Almeida.
TOOOOOOOOOORRRRRRR!!!!! Özil schickt Rosenberg steil, der legt vor dem Tor
quer auf Almeida. Endlich mal ein richtig guter Spielzug.

60' Özil geht bis zur Grundlinie durch und spielt flach scharf an den langen Pfosten, doch da steht niemand.

62' Pizarro kommt für Rosenberg. Bochum wirkt etwas mutiger, dadurch aber auch mehr Platz für Werder.

65' Pfertzel muss nach einem Foul von Prödl verletzt runter. Für ihn kommt Epallé, der Mann mit der Maske.

69' Letzter Wechsel bei Werder. Clemens Fritz kommt für Prödl.

70' Werder – Bochum 2:2, Naldo. TOOOOOOOOOORRRRR!!!!!! Na also, geht doch. Özil legt auf für Naldo, der von der Strafraumgrenze ins lange Eck schießt.

72' Und Özil fast
mit dem 3:2. Klasse Balleroberung von Almeida, dann Pass von Diego auf
Özil, der per Schlenzer an Fernandes scheitert.

75' Ganz
komisches Spiel. Werder drängt auf das Siegtor, aber insgesamt wirkt
das Spiel sehr bedächtig und langsam. Als wärs ein Sommerkick.

78' Diego mit Traumpass auf Özil, der in den Strafraum zieht, wieder schlenzt und wieder an Fernandes scheitert.

79' Werder –
Bochum 3:2, Diego.
TOOOOOOOOOOORRRRRR!!!!!! Ein Klärungsversuch von Fritz landet im Strafraum
auf Diegos Schlappen. Der trifft ins rechte obere Eck.

82' Bin mir nicht
ganz sicher, wie so ein Ball 6 Meter vor dem Tor vom hünenhaften Diego
ohne Gegenwehr angenommen werden konnte…

84' Freistoß Werder aus 17 Metern nach Foul an Pizzaro. Diego an den Pfosten!

85' Und nochmal Diego mit einem Hammer aus 16 Metern! Gehalten von Fernandes. Werder mit 30:8 Torschüssen.

87' Diego packt
jetzt sein ganzes Repertoire aus. Man of the Match ist für mich aber
Özil, der Werders Spiel in Halbzeit 2 sehr belebt hat.

89' Bochum versucht zumindest noch einen Punkt zu holen, aber eine Schlussoffensive sieht anders aus. La Ola im Stadion.

90+1' Gibt noch eine Ecke für Bochum und… Abseitstor! Puhhh!

Endstand: Werder – Bochum 3:2. Torwart Fernandes erzielte das Tor in der letzten Minute, stand aber wohl knapp im Abseits. Werder dreht dank einer starken zweiten Halbzeit ein 0:2 in einen 3:2 Sieg. Wichtig, dass man hier nicht untergegangen ist! Vor allem die
Einwechslung Özils zur Halbzeit belebte Werders Spiel. Sieg ist
insgesamt verdient, wenn auch durch eigene Fehler erschwert.

"Die Meisterschaft ist nicht das Ziel aller Träume." Ach Franz…

Artikel teilen