Nach Diktat verreist

Dem geneigten Leser dürfte aufgefallen sein, dass hier schon länger nichts mehr passiert ist. Es ist keine geplante Blogpause. Der Grund ist diesmal nicht fehlende Zeit oder eine Schreibblockade (ganz im Gegenteil, ich schreibe mehr als jemals zuvor). Mit Werders Leistungen hat es erst recht nichts zu tun. Es ist vielmehr ein Zustand, den man vielleicht als “Blogmüdigkeit” bezeichnen könnte. Ich habe im Moment schlicht keine Lust hier über Fußballspiele zu schreiben; für einen Fußballblogger denkbar schlechte Voraussetzungen. Ich mache mir keine Sorgen, dass dies ein Dauerzustand werden könnte. Ich möchte es aber nicht erzwingen. Irgendwann wird die Lust schon wiederkommen und dann wird es hier auch wieder neue Beiträge geben – in welcher Form auch immer.

Bis dahin könnt ihr mich wie gewohnt auch beim Grünweiß-Stammtisch hören.

Artikel teilen

    Ein Gedanke zu „Nach Diktat verreist

    1. Schade, dieser Blog ist meine erste Anlaufstelle nach (und manchmal vor) jedem Spiel. Dann hoffe ich mal auch im eigenen Interesse, dass dich bald wieder die Lust am Schreiben packt :-)
      Bis dahin & eine schöne Adventszeit!

    Kommentare sind geschlossen.