Schlagwort-Archiv: 2007/2008

Höhepunkte der letzten 3 Jahre

Nicht im Sinne von beste Spiele sondern im Sinne von Dramatik, Spannung und (mal mehr, mal weniger) Happy End:

2007/2008

22.9.2007: Werder – VfB Stuttgart 4:1 – Der erste Lichtblick nach schwachem Saisonstart. Almeida mit dem schnellsten Doppelpack der Bundesligageschichte.
29.9.2007: Werder – Arminia Bielefeld 8:1 – Einen Tag später bin ich einen Halbmarathon gelaufen. Vor dem Spiel habe ich noch gescherzt, dass ich im Werdertrikot laufe, falls Werder 10 Tore macht. War knapp.
28.11.2007: Werder – Real Madrid 3:2 – Mit einer B-Elf gegen das große Real. Es wurde eines der besten Spiele unter Thomas Schaaf. Das 2:1 durch Sanogo inklusive der wunderbaren Vorarbeit von Rosenberg war für mich das schönste Tor in Werder Champions League Geschichte.
15.12.2007: Werder – Bayer Leverkusen 5:2 – Zwei Auswechslungen nach 30 Minuten. Borowskis letzte Aktion ist ein Assist: Das 1:1 durch Klasnic – ein Tor für die Geschichtsbücher. Nach überstandener Nierentransplantation sein erstes Tor bei den Profis. Später trifft er noch einmal. Feel-Good-Spiel vor der Winterpause.
12.4.2008: Werder – Schalke 04 5:1 – Nach einer bis dato enttäuschenden Rückrunde platzt der Knoten ausgerechnet gegen Schalke. Beim 5:1 wird der direkte Konkurrent demontiert.
10.5.2008: Werder – Hannover 96 6:1
– Viel wichtiger als das 6:1 gegen Hannover am 33. Spieltag waren die Auswärtssiege in Leverkusen und Hamburg am 34. bzw. 32 Spieltag. Trotzdem ein schöner Abschied aus dem Weserstadion für Ivan Klasnic.

2008/2009

9.8.2008: Eintracht Nordhorn – Werder 3:9 – Eigentlich war es ein lockerer Spaziergang. 10 Minuten vor Ende stand es 1:9. Dass man gegen einen Oberligisten drei Gegentore kassiert, sagt eine Menge über Werders Saison aus.
20.9.2008: Bayern München – Werder 2:5 – Schwacher Saisonstart und dann das. Man nimmt den Rekordmeister mal eben im vorbeigehen auseinander. 0:5 zum Oktoberfestanstich, da können auch die beiden Tore durch Borowski nichts mehr retten. Ein Feiertag für alle Werderfans
27.9.2008: Werder – 1899 Hoffenheim 5:4 – Die direkte Fortsetzung, allerdings gegen einen zum damaligen Zeitpunkt besseren Gegner. Zwischenzeitliche 4:1-Führung, dann der Ausgleich zum 4:4 und ein Sturmlauf der Hoffenheimer in Überzahl. Am Ende trifft Özil zum 5:4 in einem der wahnsinnigsten Spiele der jüngeren Bundesligageschichte.
1.11.2008: Werder – Hertha BSC 5:1 – Hertha, das Abwehrbollwerk mit Meisterschaftsambitionen. Klingt wie aus einem Paralleluniversum. Hat sich damals auch so angefühlt.
29.11.2008: Werder – Eintracht Frankfurt 5:0 - Werder siegte nicht oft in dieser Hinrunde, aber wenn dann richtig.
9.12.2008: Werder – Inter Mailand 2:1 – Vier Unentschieden und eine Niederlage. So scheidet man aus der Champions League aus. Gegen das Team von Mourinho zeigte Werder jedoch eine starke Leistung und qualifizierte sich immerhin für den UEFA-Cup.
26.2.2009: AC Milan – Werder 2:2 - Dort traf man auf Inters Stadtrivalen. Nach 1:1 im Hinspiel fing man sich gegen ein schwaches Milan einen unnötigen 0:2-Rückstand ein. Dann kam Pizarro und Werder kam verdient eine Runde weiter.
4.3.2009: VfL Wolfsburg – Werder 2:5 – Keine Heimniederlage in der Bundesliga in der gesamten Saison. Grandiose Aufholjagd und Meisterfeier am Ende. Nur im Pokal kam Wolfsburg im eigenen Stadion unter die Räder. 2:5 gegen den späteren Pokalsieger.
15.3.2009: Werder – VfB Stuttgart 4:0 – In den Pokalwettbewerben lief es rund, aber in der Liga musste Werder bis Mitte März auf den ersten Sieg der Rückrunde warten. Besonders Jens Lehmann war nach dem Diego-Feuerwerk bedient.
5.4.2009: Werder – Hannover 96 4:1 – Mal wieder Hannover. Bis kurz vor Schluss sah es nach einem Unentschieden aus, aber die letzten 15 Minuten reichten Diego und Pizarro, um eine komfortablen Sieg herauszuschießen.
22.4.2009: Hamburger SV – Werder 2:4 n.E. – Derbywochen, Teil 1. Drei gehaltene Elfmeter von Tim Wiese.
7.5.2009: Hamburger SV – Werder 2:3 – Derbywochen, Teil 2. Nach der Niederlage im Hinspiel und einem frühen Rückstand ein Kraftakt, der sich auf ewig in einer ominösen Papierkugel manifestiert hat.
10.5.2009: Werder – Hamburger SV 2:0 – Derbywochen, Teil 3. Ein 2:0 gegen einen Gegner, der schon vor Anpfiff geschlagen war.
13.5.2009: Eintracht Frankfurt – Werder 0:5 – Wie schon im Hinspiel ein 5:0 gegen Frankfurt. Eine schwache 1. Halbzeit wird durch ein Feuerwerk in der 2. Halbzeit wettgemacht. Fünf Tore in 26 Minuten.
30.5.2009: Bayer Leverkusen – Werder 0:1
– Der Pokalsieg zum Abschluss einer nervenaufreibenden Saison.

2009/2010

2.8.2009: Union Berlin – Werder 0:5 – Der hochgelobte Zweitligaaufsteiger kommt gegen Werder böse unter die Räder. Saisonauftakt nach Maß.
20.8.2009: Werder – FK Aktobe 6:3 – Mal wieder so ein Spiel, das alle Stärken und Schwächen aufzeigt. Drei Gegentore gegen Aktobe sind einfach zu viel, egal wie oft man selbst trifft.
25.10.2009: VfL Bochum – Werder Bremen 1:4 – Nach nur einer Minute war das Gerede um Tim Wieses Serie ohne Gegentor verstummt. Werder brauchte eine Weile, aber dann kam man zurück ins Spiel und siegte mit deutlichem Vorsprung.
31.10.2009: 1.FC Nürnberg – Werder Bremen 2:2 – Was für eine schwache Partie von Werder! Und doch gibt es am Ende noch einen Punkt, weil Aaron Hunt den Ball in der Schlussminute in den Winkel jagt. Dieses Schema bekam im Laufe der Saison System.
21.11.2009: SC Freiburg – Werder Bremen 0:6 – Werders Lieblingsgegner zurück in der Bundesliga.
28.11.2009: Werder Bremen – VfL Wolfsburg 2:2 – Zweimal gerät Werder in Rückstand. Diesmal ist es Mertesacker, der in der letzten Minute ausgleicht.
3.12.2009: Werder – Nacional Funchal 4:1 – Mit einer B-Elf im letzten Heimspiel der Gruppenphase.
13.2.2010: Hannover 96 – Werder 1:5 – Und wieder Hannover. 0:3 nach 25 Minuten. Für ein noch kriselndes Werder der perfekte Aufbaugegner.
21.2.2010: Werder – Bayer Leverkusen 2:2 – Das nächste Unentschieden in letzter Minute. Wieder durch ein Tor von Per Mertesacker.
25.2.2010: Werder – Twente Enschede 4:1 – Eine halbe Stunde Tempofußball mit hoher Präzision reichten, um den späteren niederländischen Meister aus Enschede zu schlagen.
6.3.2010: Werder – VfB Stuttgart 2:2 – Die gute Nachricht: Es dauerte diesmal nicht bis zur 90. Minute, bis der 0:2 Rückstand aufgeholt war. Die schlechte: Man lag wieder 0:2 hinten. Bis zur 75. Minute. Dann kamen Almeida und Frings.
18.3.2010: Werder – FC Valencia 4:4 – Fußballwahnsinn. Werder gibt sich trotz unterirdischer Abwehrleistung nie auf und sammelt fleißig Karmapunkte. Die kann man nach den vielen Last-Minute-Treffern der bisherigen Saison auch brauchen.

20.3.2010: Werder – VfL Bochum 3:2 - Schon zwei Tage später gibt es die nächste Aufholjagd. Das bekannte Spiel: Bochum geht zweimal in Führung, Werder gleicht aus. Diesmal gibt es ein richtiges Happy End: Frings trifft per abgefälschtem Fernschuss zum Sieg, und das ganze neun Minuten vor dem Ende. Rekordverdächtig.
10.4.2010: Werder – SC Freiburg 4:0 – Freiburg zuhause macht nie so viel Spaß, wie Freiburg auswärts.
17.4.2010: Wolfsburg – Werder 2:4 - Nachdem Werder gegen Bochum gelernt hat, wie es geht, kann auch der doppelte Rückstand gegen Wolfsburg die Spieler nicht mehr schocken. Drei Tore in der zweiten Halbzeit und Werder macht es diesmal nicht bis zum Ende spannend.
24.4.2010: Werder – Köln 1:0 – Das tut man dafür gegen Köln. Ein mageres 0:0 wie im Hinspiel, doch dann fasst sich Geromel ein Herz und schenkte Werder einen Elfmeter. Frings bedankte sich. Selbstverständlich in der Nachspielzeit.
1.5.2010: Schalke – Werder 0:2
– Verkehrte Welt in Gelsenkirchen. Werder abgeklärt und konterstark gegen eine hilflos anrennende Schalker Mannschaft. Das war man bislang andersherum gewöhnt. Özil mit seinem besten Spiel in der Rückrunde.

2010/2011

24.8.2010: UC Sampdoria – Werder 3:2 n.V. – Es ändert sich nichts. Andere gewinnen oder verlieren, Werder macht Spektakel. 3:1 im Hinspiel, 1:3 im Rückspiel durch ein Tor in letzter Sekunde. Bei den Bayern nennt man es “Dusel”, bei Werder ein “Fußballwunder”. Pizarro schießt Werder in der Verlängerung in die Champions League. Die weiteren Ergebnisse? 4:0, 1:4, 4:2. Darunter geht es nunmal nicht.