Schlagwort-Archiv: Eisen

Fußballbloggerlesungen

Sie: “Wo warst du gestern Abend?”
Ich: “Bei einer Fußballlesung.”
Sie: “Einer Fußballlesung?”
Ich: “Naja, einer Lesung über Fußball halt.”
Sie: “Eine Lesung über Fußball? Was liest man denn da? Ergebnisse?”
Ich: “Nein, Texte über Fußball.”
Sie: “Ach so, aus einem Buch?”
Ich: “Nein, aber so ähnlich. Aus einem Blog.”
Sie: “Blog?”
Ich: “Ja, der Autor schreibt Texte und stellt sie ins Internet. So wie ich auch.”
Sie: “Ja ja, ich weiß schon was ein Blog ist. Ich wusste nur nicht, dass man damit eine Lesung machen kann.”
Ich: “Wenn man gut ist und genügend Texte hat schon.”
Sie: “Kommt der denn aus Bremen?”
Ich: “Nein, aus Duisburg.”
Sie: “Ach so, und er macht jetzt eine Deutschlandtour?”
Ich: “Ja, so etwas in der Art.”
Sie: “Was es heutzutage alles gibt.”
Ich: “Tja.”
Sie: “Und reicht das, also lebt der davon?”
Ich: “Nein, er hat auch noch einen richtigen Job.”
Sie: “Ah ja. Warum gehst du nicht mal auf Lesetour?”
Ich: “Meine Texte sind ja mehr so Spielberichte und Analysen, das lässt sich schlecht vorlesen.”
Sie: “Und was schreibt er?”
Ich: “Geschichten rund um den Fußball.”
Sie: “Aha.”
Ich: “Also nicht wirklich rund um den Fußball. Es geht schon um Fußball, aber ohne wirklich um Fußball zu gehen.”
Sie: “Hä?”
Ich: “Das Thema ist meistens eines aus dem Bereich Fußball, aber aus einem etwas anderen Blickwinkel betrachtet, als man es so gewohnt ist.”
Sie: “Hm.”
Ich: “Oder ein Thema, dass sonst in den Medien nicht aufgegriffen wird.”
Sie: “Was denn zum Beispiel?”
Ich: “Also ein Text handelt vom Fußballgott, der in Wirklichkeit eine Kuh ist.”
Sie: “Aha, und weiter?”
Ich: “Die Kuh läuft im Fußballhimmel über ein Feld und bestimmt die Abschlusstabelle der Bundesliga dadurch, wo sie ihre Fladen fallenlässt.”
Sie: “Das ist aber schon ein bisschen albern.”
Ich: “Ja, so wie ich das jetzt erzählt habe schon. Aber der Text ist in Wirklichkeit viel besser.”
Sie: “Also ist das so eine Art Comedy, ja?”
Ich: “Nein.”
Sie: “Hm, dann verstehe ich das glaube ich nicht so richtig.”
Ich: “Die Texte sind schon teilweise komisch, aber Comedy ist es nicht.”
Sie: “Und was gehen da für Leute hin?”
Ich: “So Leute wie ich.”
Sie: “Also sind das alles Fußballfans?”
Ich: “Nicht alle, aber viele.”
Sie: “Aha.”
Ich: “Die Texte sind aber auch was für Leute, die sich nicht so für Fußball interessieren. Und manche Fußballfans würde das gar nicht interessieren.”
Sie: “Das ist aber schon ein bisschen blöd.”
Ich: “Warum?”
Sie: “Naja, wenn es irgendwie um Fußball geht und dann auch wieder nicht und die Texte irgendwie für Fußballfans sind und dann auch wieder nicht, für wen ist es denn dann?”
Ich: “Tja…”
Sie: “Wenn nicht mal du genau weißt, was da für Leute hingehen.”
Ich: “Also so meinte ich das eigentlich gar…”
Sie: “Da kann man dann ja auch nicht erwarten, dass da die Leute in Scharen kommen.”
Ich: “Tun sie ja auch nicht. Das war in einer kleinen Kneipe im Viertel.”
Sie: “Ach.”
Ich: “Das ist natürlich ein Nischenthema, aber es war schon recht gut besucht. Also für die Größe der Kneipe.”
Sie: “Kneipe? Und ich dachte, dass war eine richtig große Veranstaltung.”
Ich: “Wie kommst du denn darauf?”
Sie: “Naja, wenn du da so ein Bohei drum machst.”
Ich: “Ich? Ich hab doch nur…”
Sie: “Also was waren das denn nun für Leute da?”
Ich: “Fußballnerds.”
Sie: “Du bist komisch.”
Ich: “Tja.”
Sie: “Tja.”

Trainer Baade liest in Bremen

Drama Queens in kurzen HosenFür alle, die es noch nicht mitbekommen haben: Heute, also am Dienstag, kommt der hoch geschätzte Trainer Baade nach Bremen und liest aus seinem Programm “Drama Queens in kurzen Hosen”. Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr und dauert 2 x 45 Minuten plus Nachspielzeit. Das Ganze findet im Eisen statt, also im Herzen des Bremer Viertels (Sielwall 9).

Ich glaube ich brauche hier nicht mehr groß die Werbetrommel für Trainer Baade zu rühren (das haben wir außerdem schon beim letzten Grünweiß-Stammtisch getan), dieser Beitrag ist mehr als Erinnerung gemeint für alle Kurzentschlossenen. Falls ihr also heute Abend noch nichts ganz wichtiges vor habt, kommt ins Eisen – der Eintritt ist kostenlos!