Schlagwort-Archiv: EM-Vorschau

Rezension: Spielverlagerung EM-Vorschau

Vorab: Die als E-Book erschienene Spielverlagerung EM-Vorschau ist keine leichte Kost. Die über 200 Seiten, die von ein paar Diagrammen abgesehen ausschließlich aus Fließtext bestehen, lesen sich nicht im Vorbeigehen. Das E-Book richtet sich an Menschen, die eindeutig zu viel Freizeit haben und mit dieser nichts besseres anzufangen wissen, als eben jenes E-Book zu lesen: Sogenannte “Fußball-Nerds”.

Ein Fußball-Nerd zeichnet sich dadurch aus, dass er von “polyvalenten Spielern” schwadroniert, im chaotischsten Mittelfeld noch ein “fluides System” erkennt und hinter jedem Stürmer, der freiwillig die eigene Spielhälfte betritt, eine “falsche Neun” vermutet. In der Fußballkneipe ist er der letzte, neben dem man sitzen möchte. Er erklärt auch dann noch gestenreich (und notfalls zur Verdeutlichung auch anhand von Kronkorken), was ein “abkippender Sechser” ist, wenn das Bier schon längst schal geworden ist. Alles in allem weiß der Fußball-Nerd nicht nur alles über Fußball, er weiß auch alles besser.

Wer sich von dieser Beschreibung nicht angesprochen fühlt, ist auf dieser Seite sowieso falsch und sicherlich nur durch einen unglücklichen Zufall hier gelandet, weil er bei Google nach “Clemens Fritz Freundin” oder ähnlichem gesucht hat. Allen anderen möchte ich die Spielverlagerung EM-Vorschau wärmstens ans Herz legen. In kleinteiligen Taktikanalysen werden hier die Teilnehmerländer vorgestellt, wie man es von spielverlagerung.de kennt. Dabei kommen unterschiedliche Stilmittel zum Einsatz, beispielsweise Portraits über Hansi Flick und Bert van Marwijk, ein Interview mit Zonal Marking Gründer Michael Cox sowie eine Retro-Analyse von Griechenlands Sieg bei der EM 2004.

Wer sich einen schnellen Überblick über die Teams verschaffen möchte, um beim Turnier wenigstens die Namen der wichtigsten Spieler der deutschen Gegner zu kennen, sollte lieber zu den üblichen Verdächtigen von Kicker oder Sport Bild greifen. Mannschaftsfotos und (unvollständige) Kaderlisten sucht man hier vergeblich. Stattdessen bekommt man tief gehende Erklärungen der Spielweise, der taktischen Ausrichtung und der Rollen der einzelnen Spieler. Der Fokus liegt hier ganz klar auf dem Fußball selbst. Dies ist zugleich die Stärke und die Schwäche des E-Books.

Die klare Ausrichtung weckt keine falschen Erwartungen. Hier bekommt man genau das, was einem versprochen wird, und das ist in sehr guter Qualität. Über 200 Seiten ist es manchmal ein wenig anstrengend zu lesen, aber das ist bei einem Werk dieser Tiefe kein größeres Problem. Durch die reine Beschränkung auf die einzelnen Mannschaften wirkt vor allem der Schluss ein wenig unrund. Hier würde man sich vielleicht noch einen abschließenden, allgemeineren Artikel wünschen: Einen Ausblick auf das Turnier, ein paar Worte zu den Gastgeberländern etc.

Keiner dieser Kritikpunkte wiegt jedoch wirklich schwer, zumal die Spielverlagerung EM-Vorschau in einer ganz eigenen Liga spielt. Über das Drumherum werden wir in den kommenden Wochen in der Berichterstattung in TV und Presse noch genug mitbekommen. Es ist schön, dass es nun auch ein EM-Heft gibt, in dem nur der Fußball im Mittelpunkt steht. Es ist weniger Konkurrenz für die etablierten EM-Sonderhefte, als Ergänzung für diejenigen, denen diese Sonderhefte nicht weit und tief genug gehen. Der Preis ist mit 5,95 € absolut angemessen. Schade, dass es keine gebundene Version gibt. Vielleicht ändert sich das bei entsprechendem Erfolg ja bei der WM 2014. Und Erfolg kann man diesem Projekt nur wünschen.

Was die Autoren von Spielverlagerung hier so “nebenbei” geschafft haben, ist mehr als nur ein Lob wert. Von daher wünsche ich mir und vor allem ihnen, dass sich das E-Book gut verkauft.

Hier könnt ihr das E-Book erwerben:

Hier gibt es das E-Book als Kindle-Version (5,95 €)

Hier gibt es das E-Book als PDF-Version (5,95 €)