Schlagwort-Archiv: Gino Basteri

Gino Basteri’s Live Blog: FC Barcelona – Manchester United

Heute verabschiedet sich Gino von dieser Saison. Was wäre dafür ein besserer Rahmen als ein Champions League Finale, noch dazu eines mit so klangvollen Namen? Los geht's ab 20:15. Das Twitter-Zauberwort heißt wieder #Ginolive.

Gino Basteri’s Live Blog: FC Barcelona – Chelsea FC

Heute Abend bloggt Gino live vom Champions League Halbfinalhinspiel Barcelona – Chelsea. Anpfiff ist um 20:45, Gino wird ab ca. 20 Uhr für euch da sein. Mit #Ginolive darf gern wieder von Twitter dazwischengefunkt werden.

Gino Basteri’s Live Blog: Arsenal FC – Villareal CF

Heute jährt sich die Hillsborough-Katastrophe zum zwanzigsten Mal. Am 15. April 1989 starben im Sheffielder Hillsborough-Stadion 96 Menschen im Fanblock des FC Liverpool. Es überrascht daher nicht, dass Liverpool darauf bestand, nicht am heutigen Mittwoch in der Champions League antreten zu müssen. So schied man schon gestern in einem in jeglicher Hinsicht unglaublichen Spiel gegen den FC Chelsea aus.

Heute spielt hingegen Arsenal im Emirates Stadium gegen Villareal. Gino Basteri bloggt wieder einmal live von seiner Lieblingsmannschaft und lässt uns wissen, warum auch Arsenals Geschichte untrennbar mit der Hillsborough-Katastrophe verbunden ist: "Wie jeder Fußballfan, der Fever Pitch gelesen hat, weiß, war der 26. Mai 1989 der großartigste Tag aller Zeiten. In einem hervorragenden Artikel im Guardian zeichnet Jason Cowley die Geschichte von Arsenals Last-Minute-Titelgewinn, 6 Wochen nach Hillsborough nach. Unbedingt lesen!"

Ab kurz nach 20 Uhr ist Gino für euch da. Mit #Ginolive könnt ihr euch wieder von Twitter aus zu Wort melden.

Gino Basteri’s Live Blog: Villareal CF – Arsenal FC

Heute Abend versucht sich Gino Basteri an einer halbwegs neutralen Berichterstattung vom Champions League Viertelfinalhinspiel Villareal – Arsenal. Anstoß ist um 20:45, Gino beginnt mit seiner "Arbeit" wahrscheinlich schon etwas früher. Einen eigenen Hashtag bei Twitter hat der Gute nun auch: Mit #Ginolive könnt ihr euch von Twitter aus direkt ins Live-Blogg reinhacken.

Gino Basteri’s Live Blog: Deutschland – Liechtenstein

Heute spielt Deutschland im Leipziger Zentralstadion gegen Liechtenstein um Punkte in der WM-Quali. Um 20 Uhr ist Anpfiff. Gino Basteri bloggt dann an dieser Stelle live vom Spiel.

Live-Blogging vs. Twitter

Als ich vor knapp 10 Wochen (länger ist es wirklich noch nicht her) beschlossen habe, mein Blog fortzusetzen, war es mein großer Wunsch, wann immer möglich auch live von den Werderspielen zu bloggen. Ich hatte allerdings wenig Ahnung von den technischen Dingen. Selbst programmieren kam nicht in Frage und mit den verfügbaren Live-Blogging-Tools kannte ich mich auch nicht aus. Dazu kommt, dass selbst viele wirklich gute Live-Blogger mit mehreren Jahren Erfahrung nur eine Handvoll Leser anlocken, die dann auch kommentieren. Als blutiger Anfänger sah ich da nicht wirklich eine Chance für mich.

Daher entschloss ich mich, Twitter als Live-Blogging-Alternative zu nutzen. Über Twitter erreicht man schnell und unkompliziert eine Vielzahl an Menschen. Statt Interessenten erst auf die eigene Website zu lotsen, können diese ganz problemlos bei Twitter mitlesen und darüber auch ihren eigenen Senf zu den Spielen abgeben.

Abgesehen davon ist Twitter nicht wirklich mit einem Live-Blog vergleichbar. Die Beschränkung auf 140 Zeichen macht sich im Ergebnis deutlich bemerkbar. Es hat eher den Charakter eines Tickers, der schnell und direkt über die wichtigsten Ereignisse informiert. Ausführliche Beschreibungen einer Situation, etwa der Entstehung eines Tores, sind kaum möglich, es sei denn man verteilt sie auf mehrere "Tweets". Die "Follower" werden es einem kaum danken, denn durch die ohnehin schon hohe Taktfrequenz kann man den Leuten auch schnell auf die Nerven gehen.

Mein Fazit nach 10 Wochen "Live-Tweeting" ist dennoch weitgehend positiv. Das Feedback ist gut und Spaß macht es auch. Inzwischen sind auch die meisten Fußball-Blogger bei Twitter vertreten, so dass sich die Kommunikation tendenziell aus den Blogs zu Twitter verlagert. Ich sehe das aber nicht als Bedrohung für die Blogs, im Gegenteil. Ohne Twitter hätte ich heute wohl nicht annähernd so viele Leser, wie ich heute habe. Und wegen des 140-Zeichen-Limits werden die Sachdiskussionen auch weiterhin in den Blogs stattfinden.

Ich habe in den letzten Tagen trotzdem ein bisschen mit Live-Blogging-Software herumgespielt. Ich weiß noch nicht genau, ob ich sie in Zukunft auch selbst einsetzen werde, doch es wird trotzdem ab sofort Live-Blogging auf dieser Seite geben: Mein Freund Gino ist ein selbst ernannter Kenner der europäischen Fußballszene und wird uns unter der Überschrift "Gino Basteri's Live Blog" an seiner Expertise teilhaben lassen. Ich habe ihm freie Hand bei der Auswahl der Spiele gelassen, mit Ausnahme von Werderspielen und Spielen, die zeitgleich dazu stattfinden. Das "Idiotenapostroph" werde ich ihm hoffentlich noch austreiben…

Erster Termin ist morgen (Samstag) mit dem Länderspiel Deutschland gegen Liechtenstein. Ich bin gespannt, wie Gino sich schlägt!