Warten auf Mr. X

Während sich die Mannschaft auf Norderney die nötige Kondition für die neue Saison erarbeitet und die Anzahl meiner Sommerloch-Posts dank Prüfungsstress auf ein erträgliches Maß beschränkt bleibt, macht man sich so seine Gedanken. Wie sieht die Liste aus, die Thomas Schaaf und Klaus Allofs zusammengestellt haben? Wie lauten die Namen, die als Klose-Ersatz in Frage kommen? Seit Wochen wird nun spekuliert, geistern Namen durch die Presse, die – mal mehr, mal weniger ernsthaft – mit Werder in Verbindung gebracht werden bzw. wurden.

Es scheint fast so, dass Allofs von der Presse jeden Morgen ein paar Spielerfotos vorgelegt bekommt und sich dann aussuchen darf, über wen an diesem Tag wild spekuliert werden darf. Von Außen ergibt sich ein diffuses Bild, wenn alle paar Tage lang gemeldet wird, dass dieser oder jener Spieler doch nicht kommt. Mein Mitleid gilt allen, die sich ihr Trikot schon mit "Baros" beflocken lassen haben. Noch mehr Mitleid habe ich allerdings mit allen, die – wie ich – jeden Tag nach dem Aufstehen als erstes nachschauen, ob Carlos Alberto schon da ist (angeblich ist er seit gestern in Bremen). Es ist ja nichts neues, dass Transfers sich ein bisschen in die Länge ziehen können (siehe Klose), aber ein solches Theater sieht man nicht allzu oft – schon gar nicht mit Bremer Beteiligung.

Doch irgendwie lebt die Sommerpause ja von wilden Spekulationen. Sie sind der Stoff, der uns die Monate Juni und Juli überleben lässt, wenn schon keine WM / EM ansteht und das Wetter nicht erlaubt, sich anderweitig abzulenken. Und wenn man an Tagen, an denen sich Klitschko, Tour de France, Formel 1 und Wimbledon Finale die Klinke in die Hand geben, trotzdem nur an das Wohl des Vereins seines Herzens denkt, dann ist sowieso alles zu spät. Deshalb jetzt hier eine willkürliche Liste von Spielern, die Werder Bremen unbedingt kaufen muss:

       
  • Sergio Zarate: Wenn sein kleiner Bruder nicht will, dann nehmen wir eben die original "Zaubermaus". Er ist zwar schon 38 und hat seine Karriere eigentlich vor drei Jahren beendet, aber seit Otto Rehagels Zeit wissen wir, dass das Alter von Spielern keine Rolle spielt. Alles andere ist kokolores!
  •    

  • Der einzig wahre Toni: Egal, ob seine beste Zeit vorbei ist. Egal, ob es sportlich Sinn machen würde. Zur Not könnte der "kleine, dicke Brasilianer" (Zitat: Andi Herzog) als Maskottchen vor der Ostkurve für Stimmung sorgen.
  •    

  • Jan Simak: Es gibt wohl nicht viele Spieler in Europa, die talentierter sind als der Tscheche. Leider haperte es an den Nerven und der Belastungsfähigkeit. Jetzt will er tatsächlich zum FC St.Pauli wechseln, dessen Fans bekanntlich besonders viel für Schönwetterspieler und Übersteigerfetischisten übrig haben. Dann kann er eigentlich auch zu uns kommen.
  •    

  • Leandro Atilio Romagnoli: Er darf natürlich nicht fehlen. Sein bevorstehender Wechsel zu Werder wurde schon öfter verkündet Ivan Klasnic’ Transfer zum HSV. Unterschreib doch endlich!
  •    

  • Irgendjemand von Olympique Lyon: Seit Jahren versucht Klaus Allofs nun, sich und uns für die Klatsche in der Champions League vor 2 1/2 Jahren zu rächen, indem er Lyon einen Spieler wegschnappt. Nicht geklappt hat es bislang bei Sylvain Wiltord, Syvain Monsoreau, John Carew, Alou Diarra und nun wohl auch Milan Baros. Da muss doch jemand zu holen sein!
Artikel teilen