Werder Bremen – 1899 Hoffenheim (live)

Artikel teilen

    Ein Gedanke zu „Werder Bremen – 1899 Hoffenheim (live)

    1. Nachtrag zum Handpsiel und dem nicht gegebenen 11m: der Kicker spricht hier von einer Fehlentscheidung und ich sehe es ähnlich (ähnlich = müsste man eigentlich geben). Wie ich meine zählt nicht nur die Absicht. So ist es ja auch verboten, die Freistoß-Mauer mit nach nach oben ausgestreckten Armen zu stellen und sich dann darauf zurückzuziehen, dass man ja nichts dafür kann, wenn einer dagegen schießt. Auch werden ja teilweise Aktionen abgepfiffen, wenn Spieler in der Freistoßmauer den Ball nur an den das Gesicht / den Hals schützenden Arm bekommen.
      In den offiziellen Regeln hab ich dazu allerdings auf die Schnelle nichts gefunden. Vom Menschenverstand her sehe ich auch ein, dass der Hoffenheimer in dem Moment keine Absicht hatte, das Spiel unfair zu beeinflussen, aber würde abschließend dazu tendieren, hier auf 11m zu entscheiden, weil eine Hand auf Kopfhöhe nichts verloren hat. Man stelle sich etwa eine Ecke vor, wo die Hand den Ball im 5m-Raum vor dem hinter dem Spieler einköpfbereiten Gegner ablenkt und somit ein sicheres Tor verhindert. Sich dann darauf zu berufen, dass man die Augen zu hatte und das keine Absicht war ist auch nicht im Sinne des Spiels.

    Kommentare sind geschlossen.