Zitate von der VIP-Tribüne

“Nimm endlich den Scheiß-Franzecken runter!”

“Du blöder Penner, verpiss dich bloß! Spieler wie dich brauchen wir hier nicht!”

“Silvestre, du Wichser! Geh wieder dahin, wo du hergekommen bist!”

“Du blindes Arschloch!”

“Na endlich nimmt er den raus! So ein ******** (Wort nicht zitierfähig)!”

Und das von Leuten, die nach Anpfiff kommen und vor Abpfiff gehen. Right back atcha!

Artikel teilen

    4 Gedanken zu „Zitate von der VIP-Tribüne

    1. Tja… und solche Leute wundern sich dann, wenn sie Flaschen an den Kopf geworfen bekommen.
      Dabei gelten Franzosen ja spätestens seid Zidane als durchaus gefährlich…

    2. …. daran sollte man manche Leute einfach mal erinnern…

      Fan ethik kodex
      Im Bewusstsein ihrer gesellschaftlichen Verantwortung und für den guten Ruf des Fußballs haben die Geschäfts-
      führung der SV Werder Bremen GmbH & Co KG aA, das Präsidium des Sport-Verein „Werder“ von 1899 e.V.,
      das Fan-Projekt Bremen und der Dachverband Bremer Fanclubs folgende Vereinbarung geschlossen, die sich
      an den Fifa Ethik Kodex anlehnt.
      • Wir respektieren unsere Gegner und deren Fans, das Schiedsrichtergespann
      sowie unsere Spieler und Zuschauer.
      • Wir lehnen Diskriminierung und Gewalt ab.
      Wir respektieren alle Menschen, unabhängig von Geschlecht, Abstammung, Hautfarbe, Herkunft, Glauben,
      sozialer Stellung oder sexueller Identität.
      Wir setzen uns dafür ein, dass keine Gewalt von Fans vom SV Werder Bremen ausgeht.
      • Wir akzeptieren die für die Stadien geltenden Regeln.
      • Wir wissen, dass Verstöße gegen die o. a. Punkte zu Stadionverboten und/oder
      Vereinsschlüssen führen können bzw. bei Fanclubs zum Ausschluss aus dem Dachverband.
      • Wir sind uns einig, dass nur Fanclubs und Fangruppierungen, die diesen SV Werder Bremen
      Fan Ethik Kodex unterschrieben haben und ihn einhalten, Vergünstigungen im Rahmen

      von Dauerkarten, Karten für Auswärtsspiele, Arbeitskarten und andere Unterstützungen
      durch den SV Werder Bremen erhalten können.

    3. Nicht umsonst galt der Fußball lange Zeit als nicht hoffähig. Im Kern ist er das aufgrund der Beteiligten immer noch nicht, sofern man diese auch mal zeigen würde. Lässt man aus gutem Grund lieber sein.

    Kommentare sind geschlossen.